Edith Müller-Ortloff vor Knüpfteppich "Polarität" EDITH MÜLLER - ORTLOFF
1911 Am 9. Januar in Schöningen bei Braunschweig geboren.
Architekturstudium Technische Hochschule München,
Akademie für Freie und Angewandte Kunst, München
(Klasse: Emil Pretorius und Sigmund v. Weech).
1932 Kontakt zum Bauhaus. Mitglied des Werkbundes.
1935-1943
1940 u. 1942
Erstes eigenes Atelier in Magdeburg gegenüber vom Dom.
Geburt ihrer Töchter Baya Renate und Ursula
1947 Abenteuerliche Flucht aus Magdeburg nach Meersburg am Bodensee.
1948 Zweite Neugründung ihres Bildteppich-Ateliers auf der Alten Meersburg als Mitglied des "Ringes Deutscher Meisterwerkstätten".
Umzug mit dem Atelier ins Neue Schloss und Aufbau einer eigenen Dauerausstellung in 10 historischen Räumen.
1948 Meisterprüfung
Bildteppichaufträge aus allen Kontinenten, handgefertigt nach eigenen Entwürfen in 6 klassischen Textilkunsttechniken: Gobelin-Weberei, Knüpferei, Seidenbatik, Relief-Stickerei, Applikation und Seidenmalerei.
1986 Jubiläum: " 50 Jahre künstlerische Tätigkeit Magdeburg-Meersburg".
1994 Übergabe des Bildteppich-Ateliers an ihre Nachfolgerin,
Baya Renate Schultze-Ortloffs
  1995 Edith Müller-Ortloff ist am 25. Juli mit 83 Jahren gestorben und ruht auf dem Meersburger Friedhof.